Dr. Matthias Stiehler

Das Elend von Revolutionen

Das Schlimms­te an einer Revo­lu­ti­on ist die Ernüch­te­rung durch die Rea­li­tät nach der Revo­lu­ti­on, wenn sie erfolg­reich war. Die Hoff­nun­gen und Ver­spre­chen, die die Ener­gie für die Revo­lu­ti­on gege­ben haben, erfül­len sich nie.

Das lässt sich an jeder Revo­lu­ti­on beob­ach­ten, die zurecht gegen bestehen­des Unrecht auf­be­gehr­te. Man den­ke nur an die ein­zig erfolg­rei­che Revo­lu­ti­on auf deut­schem Boden im Herbst 1989.

Mat­thi­as Stieh­ler
Ist Gott noch zu ret­ten?
Wor­an wir glau­ben kön­nen

Ver­lag tre­di­ti­on Ham­burg 2016

Zurück