Dr. Matthias Stiehler

Publikationen

Buchpublikationen als Autor

Part­ner­schaft geht anders. Mit Paar­be­ra­tung zu einem guten Mit­ein­an­der
tre­di­ti­on Ham­burg 2018
www.partnerschaft-ist-einfach.de

Ist Gott noch zu ret­ten? Was wir glau­ben kön­nen
tre­di­ti­on Ham­burg 2016
www.ist-gott-noch-zu-retten.de

Part­ner­schaft ist ein­fach. Ein klei­nes Buch für ein gutes Leben
tre­di­ti­on Ham­burg 2016
www.partnerschaft-ist-einfach.de

Väter­los. Eine Gesell­schaft in der Kri­se
Güters­lo­her Ver­lags­haus 2012
www.vaeterlose-gesellschaft.de

Der Män­ner­ver­ste­her. Die neu­en Lei­den des star­ken Geschlechts
Mün­chen: Ver­lag C.H. Beck 2010
www.dermaennerversteher.de

Gesund­heits­för­de­rung im Gefäng­nis. Eine struk­tur­re­fle­xi­ve Ana­ly­se am Bei­spiel der AIDS-Prä­ven­ti­on im säch­si­schen Jus­tiz­voll­zug
Aachen: Shaker Ver­lag 2000

Buchpublikationen als Herausgeber

Män­ner­ge­sund­heits­be­richt 2013. Im Fokus: Psy­chi­sche Gesund­heit
her­aus­ge­ge­ben gemein­sam mit Lothar Weiß­bach, Ver­lag Hans Huber Bern 2013

Ers­ter Deut­scher Män­ner­ge­sund­heits­be­richt
her­aus­ge­ge­ben gemein­sam mit Doris Bar­deh­le, W. Zuck­schwer­dt Ver­lag Mün­chen 2010

Män­ner­le­ben und Gesund­heit. Eine inter­dis­zi­pli­nä­re, mul­ti­pro­fes­sio­nel­le Ein­füh­rung
her­aus­ge­ge­ben gemein­sam mit Theo­dor Klotz, Wein­heim und Mün­chen: Juven­ta Ver­lag 2007

Artikel

Die Stell­ver­tre­ter­funk­ti­on von AIDS in der Gesell­schaft als Res­sour­ce
Prä­ven­ti­on. Zeit­schrift für Gesund­heits­för­de­rung 3/1998, 85 — 87

Grund­le­gen­de Gesichts­punk­te für AIDS-Prä­ven­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen
European Jour­nal of Medi­cal Rese­arch, June 2, 1999, 63

AIDS- und Hepa­ti­ti­s­prä­ven­ti­on im säch­si­schen Jus­tiz­voll­zug – Risi­ko­si­tua­ti­on und Schutz­mög­lich­kei­ten
Bun­des­ge­sund­heits­blatt – Gesund­heits­schutz – Gesund­heits­for­schung 1999, 577 — 582

Grund­la­gen eines gesund­heits­för­dern­den Gefäng­nis­ses – Fol­ge­run­gen aus einer Unter­su­chung der säch­si­schen Situa­ti­on
Prä­ven­ti­on. Zeit­schrift für Gesund­heits­för­de­rung 1/1999, 6 — 9

Grup­pen­ver­an­stal­tun­gen zur AIDS-Prä­ven­ti­on unter dem Blick­win­kel von Gesund­heits­för­de­rung
In: Sting, St., Zur­horst, G. (Hrsg.): Gesund­heit und Sozia­le Arbeit. Wein­heim: Juven­ta 2000, 90 — 96

Gesund­heit als Sehn­sucht. Reli­giö­se Aspek­te des Gesund­heits­be­griffs
Zeit­schrift für Gesund­heits­wis­sen­schaf­ten 1/01, 24 — 37

Es gibt kei­ne Chan­ce – viel­leicht kann sie genutzt wer­den. Gedan­ken zur Gesund­heits­för­de­rung im Gefäng­nis
Impul­se. News­let­ter zur Gesund­heits­för­de­rung der Nie­der­säch­si­schen Lan­des­ver­ei­ni­gung für Gesund­heit e.V. 3/01, 9 — 10

Geschlechts­spe­zi­fi­sche Gesund­heits­zie­le: Die Not der Män­ner
Pro­So­zi­al. Schrif­ten­rei­he für Hoch­schu­le und sozia­le Pra­xis, 2/2001, 45 — 48

Gekränk­te Män­ner. Grund­sätz­li­ches zu Män­ner­krank­hei­ten und Gesund­heits­för­de­rung
In: Koor­di­nie­rungs­stel­le Gen­der Stu­dies (Hrsg.): Gen­der in Wis­sen­schaft und All­tag. Dres­den: Ver­lag Chris­toph Hil­le 2002, 48 — 65

Gefäng­nis und Dro­gen­ge­brauch
In: Arnold, H., Schil­le, H.-J. (Hrsg.): Pra­xis­hand­buch Dro­gen und Dro­gen­prä­ven­ti­on. Wein­heim: Juven­ta 2002, 237 — 249

Ich bin Ich und Du bist Du. Sym­bio­se, Auto­no­mie und Bezo­gen­heit in Zwei­er­be­zie­hun­gen
gemein­sam mit Sabi­ne Stieh­ler, Bera­tung Aktu­ell 4/2002, 196 — 208

Die Was­ser­pfei­fe und die Suche nach Voll­kom­men­heit. Was ist Gesund­heit?
Män­ner­fo­rum Nr. 27 (Okto­ber 2002), 4 — 7

Männ­li­che Wert­vor­stel­lun­gen: Aus­wir­kun­gen auf die schicht- und geschlechts­spe­zi­fi­sche Gesund­heits­pro­ble­ma­tik
In: Sozi­al­al­ma­nach 2003. Gesund­heit – eine sozia­le Fra­ge. Luzern: Cari­tas-Ver­lag 2003, 119 — 135

Zurück zu einer inne­ren Iden­ti­tät. Wege zu einer Gesund­heits­för­de­rung für Män­ner
Pro­Fa­mi­li­a­Ma­ga­zin 01/2003, 8 — 10

Ableh­nen­de Hal­tung. Zum Män­ner­ge­sund­heits­be­richt
gemein­sam mit Mar­tin Din­ges, Deut­sches Ärz­te­blatt 12/2003, 749

Gesund­heits­för­de­rung in der Kata­stro­phe? Phä­no­me­no­lo­gi­sche Betrach­tun­gen zu einer Jahr­tau­send­flut
Prä­ven­ti­on. Zeit­schrift für Gesund­heits­för­de­rung, 2/2003, 28 — 30

Allein­er­zie­hen­de Vater­schaft und Gesund­heit. Sind allein­er­zie­hen­de Väter die neu­en Män­ner?
Blick­punkt Der Mann. Wis­sen­schaft­li­ches Jour­nal zur Män­ner­ge­sund­heit, 4/2003, 6 — 10

Das Kreuz mit der Geschlech­ter­dif­fe­ren­zie­rung in der Gesund­heits­be­richt­erstat­tung
In: Öster­rei­chi­sches Bun­des­mi­nis­te­ri­um für sozia­le Sicher­heit, Genera­tio­nen und Kon­su­men­ten­schutz (Hrsg.): Psy­cho­so­zia­le und ethi­sche Aspek­te der Män­ner­ge­sund­heit. Wien: Eigen­ver­lag 2004, 15 — 22

Edi­to­ri­al: Star­ker Mann — schwa­cher Mann
Blick­punkt Der Mann 4/2004, 5

Der müh­sa­me Weg zu den eige­nen Bedürf­nis­sen: Bera­tung von Män­nern am Bei­spiel einer städ­ti­schen AIDS-Bera­tungs­stel­le
gemein­sam mit Frie­de­ri­ke Bei­er in: Blick­punkt Der Mann 4/2004, 15 — 19

Kran­ke Män­ner­ge­sund­heit
Switch­board 171/2005, 4 — 7

Risi­ko, ein Mann zu sein
Publik Forum 8/2005, 29

Alte Männ­lich­keits­bil­der ste­hen hin­ter rui­nö­sen Ver­hal­tens­mus­tern
In: Lan­des­haupt­stadt Dres­den: Bericht zur Gleich­stel­lung 2005. Män­ner in Dres­den. Eigen­ver­lag, 18 — 21

Der frü­he Vater — Vater­schwä­che und Vater­ab­we­sen­heit
Blick­punkt Der Mann 2/2006, 30 — 35

Zurück­ge­hal­ten oder abge­grenzt. Eine Unter­su­chung zum Ver­hal­ten von Män­nern in Frau-Mann-Bezie­hun­gen
Switch­board, 178/2006, 8 — 13

Män­ner­ge­sund­heit jen­seits der Medi­zin
Med­Welt 2007 58 3: 71 — 77

Män­ner­ge­sund­heit und Gesund­heits­för­de­rung
In: Hollstein, W., Matz­ner, M. (Hrsg.): Sozia­le Arbeit mit Jun­gen und Män­nern. Mün­chen: Rein­hardt 2007, 287 — 292

Geschlechts­spe­zi­fi­sche Gesund­heits­po­li­tik — sinn­voll oder über­flüs­sig?
Blick­punkt Der Mann 2/2007, 4 — 5

Wie­viel Frau braucht Mann, um gesund zu blei­ben?
Blick­punkt Der Mann 2/2007, 16 — 18

Als Paar Paar­be­ra­tung anbie­ten. Weib­li­che, männ­li­che und part­ner­schaft­li­che Per­spek­ti­ven
gemein­sam mit Sabi­ne Stieh­ler, Bera­tung Aktu­ell 2/2007, 110 — 118

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf

Die BKK Juli 2007, 325

Eine dif­fe­ren­tier­te Sicht auf das Geschlech­ter­ver­hält­nis durch die Män­ner­ge­sund­heits­dis­kus­si­on
In: Stieh­ler, M., Klotz, Th. (Hrsg.): Män­ner­le­ben und Gesund­heit. Eine inter­dis­zi­pli­nä­re, mul­ti­pro­fes­sio­nel­le Ein­füh­rung. Wein­heim: Juven­ta 2007

Män­ner in Part­ner­schaft
In: Stieh­ler, M., Klotz, Th. (Hrsg.): Män­ner­le­ben und Gesund­heit. Eine inter­dis­zi­pli­nä­re, mul­ti­pro­fes­sio­nel­le Ein­füh­rung. Wein­heim: Juven­ta 2007

Män­ner­ge­sund­heit in der Gesell­schaft
In: Stieh­ler, M., Klotz, Th. (Hrsg.): Män­ner­le­ben und Gesund­heit. Eine inter­dis­zi­pli­nä­re, mul­ti­pro­fes­sio­nel­le Ein­füh­rung. Wein­heim: Juven­ta 2007

AIDS-Prä­ven­ti­on — sexu­el­le Gesund­heit — Ver­ant­wor­tung
Blick­punkt Der Mann 3/2007, 5

Män­ner sind gefähr­lich? Sexua­li­tät zwi­schen Lust und Risi­ko
gemein­sam mit Uwe Tüf­fers, Blick­punkt Der Mann 3/2007, 19 — 23

Die Hege­mo­nie der “Gut­men­schen”. Eine Pole­mik gegen R.W. Con­nells Buch “Der gemach­te Mann“
Switch­board, 182/2007, 16 — 19

Wir sit­zen auf unter­schied­li­chen Gip­feln” Eine qua­li­ta­ti­ve Unter­su­chung zur Abhän­gig­keit und Dif­fe­ren­zie­rung in Part­ner­schaf­ten
Bera­tung Aktu­ell 4/2007, 247 — 259

Psy­chi­sche Erkran­kun­gen — kein Pro­blem für Män­ner?
BKK Bun­des­ver­band (Hrsg.): BKK Gesund­heits­re­port 2007 “Gesund­heit in Zei­ten der Glo­ba­li­sie­rung”. Essen: Eigen­ver­lag 2007

Ein Män­ner­ge­sund­heits­be­richt als gesell­schaft­li­ches Erfor­der­nis
Med­Welt 2008 59 5: 133 — 136

Fuß­ball als Reli­gi­on?
In: Rau­ten­berg, M., Till­mann, A., Böh­nisch, L. (Hrsg.): Dop­pel­päs­se. Eine sozi­al­wis­sen­schaft­li­che Fuß­ball­schu­le. Wein­heim: Juven­ta 2008, 52 — 73

Ste­ter Trop­fen höhlt den Stein. Oder: Was wird aus dem Män­ner­ge­sund­heits­be­richt?
Blick­punkt Der Mann 3/2008, 38 — 40

Vater­kraft inner­halb der fami­lia­len Bezie­hungs­dy­na­mik
Blick­punkt Der Mann 4/2008, 16 — 20

Zur “Vor­werk Fami­li­en­stu­die 2008“
Switch­board, 187/2008, 34 — 35

Vom Fischer und sei­ner Frau” Män­ner­ge­sund­heit als Aus­druck der Geschlech­ter­dy­na­mik
In: Gru­ner, P‑H., Kuh­la, Eck­hard (Hrsg.): Befrei­ungs­be­we­gung für Män­ner. Auf dem Weg zur Geschlech­ter­de­mo­kra­tie. Essays und Ana­ly­sen. Gie­ßen: Psy­cho­so­zi­al­ver­lag 2009

Neue Wege der HIV-Prä­ven­ti­on. Das Kon­zept des sub­jek­ti­ven Risi­ko­ma­nage­ments bei “Män­nern, die Sex mit Män­nern haben“
Med­Welt 2009 60 9: 266 — 270

Män­ner in der Kri­se
BKK Bun­des­ver­band (Hrsg.): BKK Gesund­heits­re­port 2009 “Gesund­heit in Zei­ten der Kri­se”. Essen: Eigen­ver­lag 2009, 32 — 34

Befrei­ung kann nur ein Pro­zeß der Män­ner selbst sein
Wor­in soll­ten die Zie­le einer Män­ner­be­we­gung bestehen?

Switch­board 191/2010, 25 — 29

Sexu­ell über­trag­ba­re Infek­tio­nen in der Män­ner­arzt­pra­xis.
gemein­sam mit Ant­je-Ulri­ke Wag­ner. Der Män­ner­arzt, 6. Jg. Nr. 1 2010, 16 — 19

Eigen­stän­dig­keit als Vor­aus­set­zung gelin­gen­der männ­li­cher Sexua­li­tät
Pro­Fa­mi­lia Maga­zin 04/2010

Die Ent­frem­dung der Geschlech­ter­for­schung von den Geschlech­tern. Eine Kri­tik am Kon­zept der “Hege­mo­nia­len Männ­lich­keit“
EWE 21 (2010) Heft 3, 398 — 401

Der Ers­te Deut­sche Män­ner­ge­sund­heits­be­richt.
Modul “Jun­gen­ge­sund­heit in Deutsch­land: The­men, Pra­xis, Pro­ble­me“

Der Män­ner­arzt, 7 Jg. Nr. 1 2011, 14 — 15

Der Wert der Gesund­heit für die Geschlech­ter­de­bat­te
Forum Public Health, 19. Jg. Nr. 71, Juni 2011, 14 — 15

Part­ner­schaft zwi­schen Mög­lich­kei­ten und Begren­zun­gen
In: Psy­cho­the­ra­pie als Lebens­weg e.V. (Hrsg.): Ent­wick­lung und Begren­zung. Sym­po­si­um zum Froh­ber­ger Lebens­fest 2010. Leip­zig: Eigen­ver­lag 2011, 25 — 30

Der Ers­te Deut­sche Män­ner­ge­sund­heits­be­richt.
Modul “Der altern­de Mann“

Der Män­ner­arzt, 7 Jg. Nr. 2 2011, 15 — 17

Tren­nung
gemein­sam mit Sabi­ne Stieh­ler. In: Ehlert, G., Funk, H., Steckli­na, G. (Hrsg.): Wör­ter­buch Sozia­le Arbeit und Geschlecht. Juven­ta Ver­lag 2011, 413 — 416

Män­ner­ge­sund­heit muss noch stär­ker in den Fokus der Medi­zin rücken
Cur­rent con­gress. Zeit­schrift zum 63. Kon­gress der Deut­schen Gesell­schaft für Uro­lo­gie 14. — 17. Sep­tem­ber 2011, 11

Män­ner­ge­sund­heit neu defi­nie­ren
Uro­Fo­rum 5/2011, 23

Pflicht­be­ra­tung im Zusam­men­hang mit einem HIV-Anti­kör­per­test. Eine Betrach­tung aus der Pra­xis.
Ver­hal­tens­the­ra­pie und psy­cho­so­zia­le Pra­xis, 44. Jg. (1), 2012, 75 — 81

Willst du nicht mal auf­räu­men?” Der Ver­lust von Ein­deu­tig­keit als Man­gel an Väter­lich­keit
Switch­board, 202/2013, 8 — 10

Sin­gle­män­ner
In: Weiß­bach, L., Stieh­ler, M. (Hrsg.): Män­ner­ge­sund­heits­be­richt 2013. Im Fokus: Psy­chi­sche Gesund­heit. Ver­lag Hans Huber Bern 2013, 176 — 180

Män­ner in Part­ner­schaft
In: Weiß­bach, L., Stieh­ler, M. (Hrsg.): Män­ner­ge­sund­heits­be­richt 2013. Im Fokus: Psy­chi­sche Gesund­heit. Ver­lag Hans Huber Bern 2013, 180 — 186

Tren­nung und Schei­dung
In: Weiß­bach, L., Stieh­ler, M. (Hrsg.): Män­ner­ge­sund­heits­be­richt 2013. Im Fokus: Psy­chi­sche Gesund­heit. Ver­lag Hans Huber Bern 2013, 186 — 190

För­de­rung psy­chi­scher Gesund­heit: bei­spiel­haf­te Pro­jek­te
In: Weiß­bach, L., Stieh­ler, M. (Hrsg.): Män­ner­ge­sund­heits­be­richt 2013. Im Fokus: Psy­chi­sche Gesund­heit. Ver­lag Hans Huber Bern 2013, 251 — 263

Psy­chi­sche Gesund­heit von Män­nern — eine Her­aus­for­de­rung für die Män­ner, die Medi­zin und die Gesell­schaft
In: Weiß­bach, L., Stieh­ler, M. (Hrsg.): Män­ner­ge­sund­heits­be­richt 2013. Im Fokus: Psy­chi­sche Gesund­heit. Ver­lag Hans Huber Bern 2013, 265 — 271

Der Man­gel an Väter­lich­keit und die Fol­gen für die Kin­der
frü­he Kind­heit. die ers­ten sechs Jah­re 05/2013, 21 — 27

Die Wie­der­ent­de­ckung Sexu­ell über­trag­ba­rer Infek­tio­nen jen­seits von HIV
Forum Public Health, 22. Jg. Nr. 84, Sep­tem­ber 2014, 9 — 10

Depres­sio­nen von Män­nern — ein gesell­schaft­li­ches The­ma
Med­Welt 5/2014, 256 — 258 

För­de­rung der Gesund­heit von Män­nern. For­de­run­gen an die Poli­tik und die Insti­tu­tio­nen des Gesund­heits­sys­tems
Med­Welt 1/2015, 36 — 38 

Zwi­schen Muss! und Muße
M�nnernetzwerk 1/2015, 4 — 18 

Sexu­ell über­trag­ba­re Infek­tio­nen. Her­aus­for­de­rung für den Öffent­li­chen Gesund­heits­dienst
Ärz­te­blatt Sach­sen 5/2015, 204 

Vom Funk­tio­nie­ren zur Selbst­für­sor­ge. Über die Ent­wick­lung einer gesun­den Männ­lich­keit und Vater­schaft
Katho­li­sche Bil­dung 9/2015, 116. Jg., 360 — 367 

Gesell­schaft­li­che Zuschrei­bungs­pro­zes­se und ihre Fol­gen für die Män­ner­ge­sund­heit
In: Horn­berg, C., Pau­li, A., Wre­de, B. (Hrsg.): Medi­zin — Gesund­heit — Geschlecht. Eine gesund­heits­wis­sen­schaft­li­che Per­spek­ti­ve. Sprin­ger VS Wies­ba­den 2016, 51 — 70 

Män­ner und Gesund­heit
In: Stö­ver, H. (Hrsg.): Gesund­heit von Män­nern in Haft. BIS-Ver­lag der Carl von Ossietz­ky Uni­ver­si­tät Olden­burg 2016, 7 — 10 

Fall­su­per­vi­si­on in Kitas. Pro­jekt­be­richt der “Hans-Joa­chim Maaz — Stif­tung Bezie­hungs­kul­tur“
gemein­sam mit Sabi­ne Stieh­ler, 2017, www.hans-joachim-maaz-stiftung.org/wp-content/uploads/2017/03/Projektbericht_HJMSB_Fallsupervision.pdf 

Zurück in die Gegen­wart. Fra­gen und Pro­ble­me sexu­ell über­trag­ba­rer Infek­tio­nen MEN.DOC 03/04 2017, 8 — 9 

Sexu­ell über­trag­ba­re Infek­tio­nen und ihre Bedeu­tung für die Män­ner­ge­sund­heit und männ­li­che Sexua­li­tät
In: Stif­tung Män­ner­ge­sund­heit (Hrsg.): Sexua­li­tät von Män­nern. Drit­ter Deut­scher Män­ner­ge­sund­heits­be­richt. Psy­cho­so­zi­al­ver­lag Gie­ßen 2017, 329 — 338 

Sexu­ell über­trag­ba­re Infek­tio­nen (STI): Syphi­lis und Chla­my­di­en
In: Mann Oh Mann. Gesund­heits­leit­fa­den für Män­ner 6/2017, 24 — 25 

Sexu­ell über­trag­ba­re Infek­tio­nen (STI): Trip­per und Huma­ne Papil­lom­vi­ren
In: Mann Oh Mann. Gesund­heits­leit­fa­den für Män­ner 9/2017, 26 

Sexu­ell über­trag­ba­re Infek­tio­nen (STI): Her­pes- und Pilz­in­fek­tio­nen
In: Mann Oh Mann. Gesund­heits­leit­fa­den für Män­ner 12/2017, 24 

Män­ner soll­ten län­ger leben
In: Adam Online 3–5/2018, 10 

War­um sind Män­ner Arzt­muf­fel?
In: MDK forum 1/2018, 1 — 2 

Sexu­ell über­trag­ba­re Infek­tio­nen (STI): Hepa­ti­tis
In: Mann Oh Mann. Gesund­heits­leit­fa­den für Män­ner 3/2018, 24 

Schutz durch Kon­trol­le? Wes­sen Geis­tes Kind ist das Pro­sti­tu­ier­ten­schutz­ge­setz
In: Deut­sche STI-Gesell­schaft. 63. Deut­scher STI-Kon­gress. Abs­tract-Band 2018, 20 

STI und Männ­lich­keit
In: Deut­sche STI-Gesell­schaft. 63. Deut­scher STI-Kon­gress. Abs­tract-Band 2018, 40 

Gesund­heits­för­de­rung bei Jun­gen und Män­nern
In: Public Health Forum 2018; 26(2), 109 — 110